Repowering Biogas | Repowering Biogas | Solandeo
845
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-845,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive
RE­POWER­ING
BIO­GAS

Staat­lich geför­der­te Er­trags­op­ti­mie­rung
Ihrer Bio­gas­anla­ge

Jetzt teilnehmen!

Ein Förderprojekt des:

Was ist Re­power­ing Bio­gas?

Um welches Förderprojekt handelt es sich?

Repowering Biogas ist ein staatlich unterstütztes Förderprojekt der Solandeo GmbH für Biogasanlagenbetreiber. Im Rahmen des Förderprojekts übernimmt Solandeo den Messstellenbetrieb, um hierauf mit Hilfe künstlicher Intelligenz eine Verringerung des Eigenstromverbrauchs von Biogasanlagen zu erreichen.

Wie kann ich die Einsparung nachweisen?

Zunächst erstellen wir anhand des Lastgangs und über einen Zeitraum von bis zu 3 Monaten ein so genanntes Referenzszenario („Baseline“) für den Eigenstromverbrauch Ihrer Biogasanlage. Daran anschließend geben wir Ihnen Einspartipps für Effizienzmaßnahmen, die den Eigenstromverbrauch reduzieren. Nach erfolgreicher Umsetzung erhalten Sie 15 ct je eingesparte Kilowattstunde, die gegenüber dem Referenzszenario nachgewiesen werden kann.

Wann erhalte ich die Vergütung?

Die Fördermittel können mit Beginn der Umsetzungsphase ab April 2019 abgerufen werden. Aber Achtung, die Fördermittel sind begrenzt. Daher empfehlen wir schnelles handeln.

Wie kann ich an dem Förderprojekt Repowering Biogas teilnehmen?

T

Rufen Sie uns einfach an und wir übernehmen für Sie die Aufnahme in das Förderprojekt. Die Teilnahme am Förderprojekt Repowering Biogas ist kostenfrei.

Wer ist förderfähig?

Gefördert werden alle durch Solandeo nachgewiesenen Einsparungen im Eigenstromverbrauch von Biogasanlagen nach Umsetzung von Effizienzmaßnahmen. Die eingesparten Kilowattstunden können sowohl auf einer effizienteren Betriebsführung basieren als auch auf dem Austausch von stromintensiven Komponenten, wie z.B. Rührwerke.

Wieviel Förderung kann maximal abgerufen werden?

Die Vergütung des Förderprojektes für eine einzelne Biogasanlage ist nicht gedeckelt. Die Vergütung wird so lange ausgezahlt, wie Fördermittel zur Verfügung stehen. Insgesamt umfasst der Fördertopf eine halbe Millionen Euro.

Ist eine Kombination mit anderen Programmen möglich?

Ja, es besteht die Möglichkeit der Kombination mit anderen Förderprogrammen und -Projekten. Sofern die Effizienzmaßnahmen aus den zwei unterschiedlichen Projekten klar voneinander abgrenzbar sind, kann ein Biogasanlagenbetreiber Förderungen aus beiden Projekten erhalten.

Wer ist der Fördermittelgeber?

Der Fördermittelgeber ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Im Rahmen des Förderprogramm „Einsparzähler“ unterstützt das Ministerium innovative Pilotprojekte wie Repowering Biogas, um den Eigenstromverbrauch digital zu erfassen und somit Einsparmöglichkeiten zu fördern. Mehr Informationen zum übergeordneten Einsparzählerprogramm finden Sie unter diesem Link.

Vor­tei­le auf ei­nen Blick

Je eingesparter kWh 15 Cent Vergütung erhalten.

Bis zu 56.000 Euro Mehrerlös pro Jahr.

Ohne Zusatzkosten maßgeschneiderte Hinweise zur Anlagenoptimierung.

Reduzierung der Bezugskosten durch geringeren Eigenstromverbrauch.

Möglichkeit der Kombination mit anderen Förderprogrammen.

In der Regel Einsparungen im Messstellenbetrieb.

Bestandsschutz von acht Jahren für die digitalen Zähler.

Attraktive Angebote für die Fernsteuerung und Anbindung an die Direktvermarktung.

Berechnen Sie hier
die Höhe Ihrer Mehrerlöse!

Aktualisieren Sie folgenden Rechner
mit den Parametern Ihrer Biogasanlage:

Alles auf einen Blick?

Laden Sie einfach unseren Flyer „Repowering Biogas“ herunter!

Oh­ne Mehr­auf­wand zu Mehr­ein­nah­men.
Un­se­re Leis­tung­en.

Komplette Übernahme des Messstellenbetriebs inklusive Netzübergabe-, Produktions- und ggf. weiterer Zähler

Analyse von hochaufgelösten Verbrauchs- und Erzeugungsdaten der Anlage

Maßgeschneiderte Einspartipps zur nachhaltigen Senkung des Eigenstromverbrauchs

PHASE I:
Vorbereitung

Solandeo übernimmt den Messstellenbetrieb des Netzübergabe-, Produktions- und ggf. weiterer Zähler.

Analyse der Verbrauchsdaten der Anlage durch intelligente Algorithmen.

PHASE II:
Umsetzung

Bereitstellung von maßgeschneiderten Hinweisen für Einsparmaßnahmen.

Der Betreiber sieht diese Hinweise im Kundenportal und entscheidet sich für eine Umsetzung.

PHASE III:
Vergütung

Der Betreiber profitiert nachhaltig vom geringeren Eigenstromverbrauch der Anlage.

Solandeo berechnet die eingesparten kWh und zahlt die Fördermittel des BAFA an den Betreiber aus, solange sich Geld im Fördertopf befindet.

Schnell han­deln!

Kontakt mit Solandeo aufnehmen

Telefonisches
Beratungsgespräch
vereinbaren

Installation der Zähler

Datenanalyse durchführen

Vergütung einlösen!

Jetzt teilnehmen!

Unsere Partner

Festpreis für Ihre Flexibilität und zur Absicherung gegen Marktrisiken

Mehrerlöse über eine langfristige Zeitperiode garantiert

Einsatzplanung und -optimie­rung der Anlage

Direktvermarkung mit geringem Dienstleistungsentgelt

Günstiger Ökostrom für Reststrombezug

Kostenzuschuss für Umrüstung

Part­ner­pro­gra­mme.
Sel­ber Part­ner wer­den?

Wir bieten weitere attraktive Leistungen im Rahmen unserer vielfältigen Partnerprogramme an.

Über uns

Solandeo GmbH ist seit 2013 als unabhängiger Messstellenbetreiber tätig. Neben dem reinen Messstellenbetrieb zu attraktiven Konditionen bietet Solandeo eine kostengünstige Fernsteuerung für die Anbindung erneuerbarer Energieanlagen an die Direktvermarktung. Partner und Kunden profitieren gleichermaßen von den Mehrwertdiensten von Solandeo wie Echtzeitdaten und anlagenscharfen Prognosen auf Basis künstlicher Intelligenz. Solandeo verfügt über ein deutschlandweites Netzwerk von Installationspartnern, was eine schnelle und flexible Planung für Zähler, Steuersysteme oder Batteriespeichersysteme ermöglicht.

Mehr über Solandeo

Der ers­te Schritt ist schnell ge­schafft!